Serienproduktion

Wir verstehen uns als Anbieter, der möglichst viele Fertigungsschritte im Haus abbildet um sowohl die Qualität der Produkte als auch eine hohe Flexibilität zu gewährleisten.

Produktionsschritte im Haus

  • SMT
  • Vollautomatischer Rakeldruck mit automatischer optischer Inspektion
  • Bestückung aller gängigen Baugrößen und Bauformen auf 5 Juki KE2080/2070/2060/1080 Maschinen.
  • Flexibles Linienkonzept mit dem unterschiedliche Stückzahlen und eine Vielzahl von Varianten gefertigt werden kann
  • Reflow-löten mit Heller 1809 EXL Reflow-Ofen, wahlweise unter Stickstoffatmosphäre
  • THT
  • Pin-in-Paste Technology
  • Selektiv-löten mit Versaflow 345 Anlage
  • Beschichtung und Verguss
  • Selektive Beschichtung von Leiterplatten mit Asymtek Century Selective Lackiersystem
  • Verguss von Baugruppen
  • Testen und Prüfen
  • Automatische optische Inspektion mit Göpel OptoCon AdvancedLine X30
  • In-Circuit und Funktionstest
  • Hochspannungstest
  • Burn-In Test
  • Gerätemontage
  • Hohe Flexibilität bzgl. Stückzahlen und Gerätegröße
  • Bau von Kleinstserien und Prototypen
  • Flexible und schnelle Bauteilversorgung durch Kanban-Konzept
  • Montage von kleinen und mittleren Serien nach dem One-Piece-Flow-Konzept auf Fertigungsinseln inkl. Inline-Funktionstest

Leiterkarten werden mit SMT und THT nach international anerkannten Normen und Qualitätsrichtlinien bestückt und RoHS-konform im Reflow-Ofen bzw. auf einer Selektivlötanlage verlötet. Auf Wunsch lackieren oder versiegeln wir Baugruppen auch komplett oder selektiv. Darüber hinaus montieren wir, basierend auf unseren Leiterkarten, komplette Embedded Systems in Gehäusen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf der Montage von HMI-Einheiten mit Touch-Displays, welche wir mit einer großen Bandbreite bezüglich der Displaygröße fertigen können. Auch hier reagieren wir flexibel auf technologische Anforderungen und sind mit entsprechenden Klebe- und Dichttechnologien in der Lage Geräte so zu fertigen, dass sie auch anspruchsvollen Umweltwelteinflüssen standhalten.

In unserer Gerätemontage realisieren wir kürzeste Durchlaufzeiten durch eine Bauteilversorgung mittels Kanban und Fertigung nach dem One-Piece-Flow-Konzept. Durch diese Flexibilität können wir Geräte auch bei schwankenden Stückzahlen und mit kurzen Vorlaufzeiten termingerecht liefern. Sehr kleine Stückzahlen und Prototypen fertigen wir hierbei ebenso schnell und zuverlässig wie kleine und mittlere Serien mit bis zu 100 Geräten pro Tag.

Es ist unsere Philosophie, für unsere Produkte eine möglichst hohe Fertigungstiefe zu erreichen um Flexibilität und Qualität unserer Produkte nicht nur auf höchstem Niveau zu halten, sondern ständig weiter zu verbessern. Hierzu entwickeln wir unsere Fertigungstechnologien permanent weiter und investieren sowohl in die Weiterbildung unserer Mitarbeiter als auch in die Weiterentwicklung unserer Anlagen.