News

Dual LVDS

Low Voltage Differential Signaling

Die LVDS Technologie steht für Low Voltage Differential Signaling. Bei dieser Schnittstelle handelt es sich um einen Schnittstellen-Standard für Hochgeschwindigkeits-Datenübertragungen. Nach dem derzeitigen Stand der Technik liegt die Grenze für die Datenübertragung bei mehreren GBit/s!
Low Voltage steht hierbei für den niedrigen Spannungsbereich des LVDS Interface (±350 mV).
Die Differenzielle Signalübertragung bedeutet, dass zwei Leitungen verwendet werden und die Differenz der Spannungen für den Logikzustand ausschlaggebend ist.

Ein großer Vorteil von LVDS liegt in der möglichen höheren Übertragungsrate und Leitungslänge. So ist es beispielsweise nur mit LVDS möglich, Displays mit Auflösungen ab 1280 x 800 zu betreiben.
Dies ist typischerweise mit RGB (TTL) nicht mehr möglich.

SANTARO und SANTOKA mit Dual LVDS

Durch die Verwendung des Dual-Channel-LVDS erreichen wir eine Auflösung von bis zu 1920 x 1080 Pixeln (Full HD) auf unseren Systemen. Außerdem ist es uns mit LVDS auch möglich, abgesetzte Displays anzusteuern, da differenzielle Signale robuster gegen Störungen sind. Hierbei sind Leitungslängen von einem Meter, bei einer Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln, erreichbar.

Für Sie bedeutet das, eine noch größere Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten für unsere SANTARO und SANTOKA Geräte (Standardmäßig ab 7 Zoll / Projektbezogen auch bei kleineren Displaygrößen).

Unser Sales Team berät Sie gerne zum Thema LVDS. Ein Klick hier genügt.