Fallstudie

Ganzheitliche Komponenten- und Software-Entwicklung am Beispiel der „Curasul®“-Therapieeinheit der BSN medical GmbH

Moderne hightech-basierte Wundversorgung beschleunigt die Genesung von Krankheiten und Verletzungen, deren Heilung bis vor wenigen Jahren noch langwierig und kompliziert war. Dies stellt aber auch besondere Anforderungen an die eingesetzte Technik. Maßgeschneiderte Lösungen auf Basis von Standardkomponenten des Display- und Mikrocontroller-Spezialisten Garz und Fricke helfen bei der Umsetzung – wie am Beispiel der Curasul®-Therapieeinheit für die Unterdruck-Wundversorgung (engl. Negative Pressure Wound Therapy, NPWT) von BSN medical zu sehen ist.

„Wunden heilen besser, wenn ein Unterdruck anliegt,“
Holger Panier, Medizinprodukte-Entwickler CogniMed

Bewegungsfreiheit dank Spezialtechnik

Von der Theorie in die Praxis

Gefordert wurde ein HMI, dass State-of-the-Art-Grafik anzeigen kann und dabei nicht nur ein modernes Bedien-Interface mitbringt, sondern auch durch schnelle Reaktion und einfache Programmierung überzeugt.

Der richtige „Touch“ für das richtige Display

Gefordert wurde ein HMI, dass State-of-the-Art-Grafik anzeigen kann und dabei nicht nur ein modernes Bedien-Interface mitbringt, sondern auch durch schnelle Reaktion und einfache Programmierung überzeugt.

Mit Blick auf die künftige einfache Wartbarkeit und der Liefersicherheit von Baugruppen suchten BSN medical und CogniMed dafür nach modifizierbaren Standardgeräten und wurden bei Garz und Fricke fündig. Die Baureihe „Santino LT“ ist für kleine Displays optimiert und wie geschaffen für diese Anwendung. Das All-in-One-Modul besteht aus einem 5 Zoll großen Display mit resistivem Touch-Interface und dem dazugehörigen Single-Board-Computer mit i.MX6 Prozessor, sowie der Mechanik. Das Display im modernen Design ist einbaufertig und somit sofort einsetzbar. Bei der Displaywahl stehen Auftraggeber prinzipiell vor der Wahl: resisitiv oder doch kapazitiv? Jede Technik hat ihre Vorzüge. Die berührungsempfindliche Oberfläche mit resistiver Technik hat den Vorteil, gut mit Handschuhen bedienbar und unempfindlich gegen elektromagnetische Störungen und Feuchtigkeit zu sein. Kapazitive Touchscreens dagegen kommen auch mit Eingaben mehrerer Finger klar (Multitouch) wie zum Beispiel Zoom-Gesten. Außerdem ist ihre Touch-Oberfläche oftmals robuster. Doch extreme Widerstandskraft und Multitouch waren beim Curasul nicht gefragt, wodurch die Wahl auf den Santino LT mit resistivem Display fiel.

Linux speziell angepasst

CogniMed entschied sich für den Santino, weil der Single-Board-Computer mit einer Vielzahl an Schnittstellen ausgestattet ist und mit einem optimierten Yocto-Linux und dem Grafik-Framework Qt arbeitet. Yocto ist dabei kein eigenständiges Linux-System, sondern vielmehr ein Baukasten, aus dem sich die Entwickler bedienen können. Es zeichnet sich vor allem durch seine standardisierte Architektur und hohe Anpassbarkeit aus. Während der Einsatz von Yocto den Entwicklern von CogniMed entgegen kam, war die Nutzung von Qt ausschlaggebend, da es eine der Vorgaben seitens BSN medical war, um auch zukünftige Erweiterungen einfach durchführen zu können.

Energie sparen

„Standby und Deep-Sleep sind nicht trivial“
erklärt Vertriebsingenieur Christoph Kutzera, Garz und Fricke
„Insgesamt treiben wir einen großen Aufwand, der in der Branche so nicht selbstverständlich ist.“
Christoph Kutzera, Garz und Fricke

Ausführliche Dokumentation für einfachere Zulassung

Zuverlässige Hardwareentwicklung auch beim Thema EMV

Trotz Standard volle Individualisierung

„Die konstruktive Zusammenarbeit zu Beginn war sehr fruchtbar und erwies sich als absolut vorteilhaft. Garz und Fricke machte uns auf mögliche Schwierigkeiten aufmerksam, die dann gleich behoben werden konnten“
Holger Panier, CogniMed
„Wir haben uns für die Fertigung bei Garz und Fricke entschieden, weil wir so alles aus einer Hand und in bester Qualität bekommen.“
Holger Panier, CogniMed

Passgenaues Supply Chain Management

Beschreibung Typ Größe Download
meditronic-journal_4-2017_Garz_Fricke.pdf PDF 926 KB